Startseite Sebastian Bonnet

„Bodenarbeit? Ist doch nur was für Leute, die Angst vorm Reiten haben....“ So ähnlich lautete bis vor ein paar Jahren noch das Vorurteil gegenüber der Pferdeausbildung zu Fuß. Mittlerweile hat sich das deutlich geändert, sogar die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat den Nutzen dieses Basistrainings erkannt und in der neuen Ausbildungsprüfungsordnung (APO) fest verankert. Das heißt: Jeder, der ein Reitabzeichen ablegen möchte, muss zeigen, dass er sein Pferd auch führen kann.

Das hat nicht mit Zirkuslektionen zu tun, sondern dient der Sicherheit im Umgang mit dem Partner Pferd. Dabei kann Bodenarbeit noch viel mehr bewirken und auch richtig Spaß machen.

 

Gute Bodenschule ist dabei furchtbar langweilig zu beobachten. Es scheint gar nichts zu passieren. Und das ist gut so! Von lärmenden Attacken auf das Pferd halte ich nichts, in der Ruhe liegt die Kraft. Der Verstand von Pferden arbeitet anders als unserer. Pferde bringen Ereignisse oder eine Abfolge von Geschehnissen in ein ganz anderen Zusammenhang als Menschen es tun würden. Ich helfe Ihnen zu verstehen, wie der Geist Ihres Pferdes arbeitet. Danach richten wir das Training aus. Mein Ziel ist es, dass Sie Ihr Pferd mit winzigen Impulsen leiten können.

Zum Seitenanfang